search img
Stevanato Group kündigt Vereinbarung mit BARDA zur Erweiterung der Fläschchenproduktion an, um industrielle Leistungsfähigkeit für die nationale Verteidigung zu schaffen - Stevanato Group
Offizielle Website der Stevanato Group - Stevanato Group > News & Events - Stevanato Group > Presseveröffentlichungen der Stevanato Group - Stevanato Group > Stevanato Group kündigt Vereinbarung mit BARDA zur Erweiterung der Fläschchenproduktion an, um industrielle Leistungsfähigkeit für die nationale Verteidigung zu schaffen - Stevanato Group
page-wrapper

März, 01 2022

Stevanato Group kündigt Vereinbarung mit BARDA zur Erweiterung der Fläschchenproduktion an, um industrielle Leistungsfähigkeit für die nationale Verteidigung zu schaffen

Das Unternehmen erhält 95 Millionen Dollar für den Ausbau der Fläschchenproduktion in den Vereinigten Staaten

Piombino Dese (PD), Italien 1. März 2022 - Die Stevanato Group (NYSE: STVN), ein weltweit führender Anbieter von pharmazeutischen Verpackungen, Medikamentenverabreichungssystemen und diagnostischen Lösungen für die Pharma-, Biotech- und Life-Science-Industrie, gab heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft OMPI of America Inc eine Vereinbarung zur Unterstützung der Biomedical Advanced Research and Development Authority ("BARDA", Teil des Office of the Assistant Secretary for Preparedness and Response des US-Gesundheitsministeriums durch seine Partnerschaft mit dem Joint Program Executive Office für chemische, biologische, radiologische und nukleare Verteidigung des Verteidigungsministeriums und dem Army Contracting Command) geschlossen hat, in deren Rahmen die BARDA zugestimmt hat, der Stevanato Group bis zu etwa 95 Millionen US-Dollar zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen der Vereinbarung hat sich die Stevanato Group bereit erklärt, ihre geplante Fertigungskapazität in Fishers, Indiana, sowohl für dir Standard- als auch für EZ-Fill®-Fläschchen zu erweitern. Die Finanzierung durch die BARDA soll die lokalen Kapazitäten für die nationale Verteidigungsbereitschaft und Vorsorgeprogramme für aktuelle und zukünftige Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit in den USA stärken. Darüber hinaus hat sich die Stevanato Group bereit erklärt, den von der BARDA benannten Partnern in der Impfstoff- und Arzneimittelentwicklung bei Bedarf vorrangigen Zugang zu gewähren.

Franco Moro, Chief Executive Officer der Stevanato Group, sagte: "Wir fühlen uns geehrt, dass BARDA uns für diese wichtige Investition auswählte. Wir glauben, dass diese dazu beitragen wird, die Arzneimittelversorgungskette in den USA zu stärken und somit den Anforderungen gegenwärtiger und zukünftiger Notlagen der öffentlichen Gesundheit nachkommen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass diese Investition die Kapazitäten der Stevanato Group in Indiana rasch vorantreiben und ausweiten und unseren Wachstum in diesem wesentlichen strategischen Markt weiter ausbauen wird."

Stevanato Group hat durch die Vereinbarung mit BARDA im Rahmen des American Rescue Plan Act von 2021 zugestimmt, ihre Produktionskapazität in Indiana für Standard- und ®EZ-Fill-Fläschchen zu erweitern, sodass BARDA und die Affiliate-Partner diese für gegenwärtige und zukünftige Pandemie-Impfstoffe verwenden können. Die patentierte ®EZ-Fill-Plattform der Stevanato Group bietet höhere Flexibilität, kürzere Time-to-Market, verbesserte Qualität und senkt die Gesamtbetriebskosten für Kunden.

Franco Stevanato, Executive Chairman der Stevanato Group, fügte hinzu: "Diese Vereinbarung bestätigt unseren guten Ruf und die Bedeutung unserer Primärverpackungen und bekräftigt unseren strategischen Ansatz, in den Vereinigten Staaten zu investieren und unser Produktangebot zu erweitern. Wir unterstützen die US-Regierung bei ihren Bemühungen Notlagen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu bekämpfen und der amerikanischen Bevölkerung zur Seite zu stehen."

Dieses Projekt wurde ganz oder teilweise unter der Vertragsnummer W58P05-22-2-0005 mit Bundesmitteln des US-Gesundheitsministeriums, des Office of the Assistant Secretary for Preparedness and Response, der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) gefördert.

 

Über die Stevanato Group

Die 1949 gegründete Stevanato Group ist ein weltweit führender Anbieter von pharmazeutischen Verpackungen, Medikamentenverabreichungssystemen und diagnostischen Lösungen für die Pharma-, Biotech- und Life-Science-Industrie.  Die Gruppe bietet ein integriertes, komplettes Portfolio an Produkten, Prozessen und Dienstleistungen, die den Kundenbedürfnissen über den gesamten Lebenszyklus eines Medikaments in jeder Entwicklungs-, klinischen und kommerziellen Phase nachkommen.  Die Kernkompetenzen der Stevanato Group in der wissenschaftlichen Forschungsarbeit und Entwicklung, ihr Engagement für technische Innovationen und ihre technische Exzellenz sind von zentraler Bedeutung für die Fähigkeit, ihren Kunden Lösungen mit Zusatznutzen anzubieten.

 

Media Contact

Stevanato Group - media@stevanatogroup.com

Investor Relations Ansprechpartner

Lisa Miles – lisa.miles@stevanatogroup.com

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Wörter wie "erwartet", "geplant", "beabsichtigt", "glaubt" und ähnliche Ausdrücke (oder deren Verneinung) kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind Aussagen, die sich auf Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtige Erwartungen des Unternehmens beziehen, unter anderem in Bezug auf die Investitionen, die das Unternehmen zu erhalten gedenkt, die Erweiterung der Produktionskapazitäten, die Pläne des Unternehmens bezüglich seiner Präsenz auf dem US-Markt, die Geschäftsstrategien, die Fähigkeit des Unternehmens, künftige Marktnachfragen zu befriedigen und die Bereitschaft sich auf künftige Notlagen im Bereich der öffentlichen Gesundheit vorzubereiten, sowie die Betriebsergebnisse. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beruhen auf zahlreichen Annahmen bezüglich der gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsstrategien des Unternehmens und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten inhärent bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und Eventualitäten, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten oder auch nicht eintreten und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Viele dieser Risiken und Ungewissheiten hängen mit Faktoren zusammen, die vom Unternehmen nicht kontrolliert oder präzis eingeschätzt werden können, wie z. B. zukünftige Marktbedingungen, Währungsschwankungen, das Verhalten anderer Marktteilnehmer, Maßnahmen von Aufsichtsbehörden und andere Faktoren, wie die Fähigkeit des Unternehmens, weiterhin Finanzmittel zur Deckung ihres Liquiditätsbedarfs zu erhalten, Veränderungen politischer, sozialer und regulatorischer Rahmenbedingungen, in denen das Unternehmen tätig ist, oder wirtschaftlicher oder technologischer Trends oder Bedingungen. Insbesondere könnte das Unternehmen beschließen, einen registrierten Börsengang nicht in dem Zeitrahmen, den sie derzeit erwartet, oder überhaupt nicht durchzuführen. Dies aufgrund einer Reihe potenziell wichtiger Faktoren, einschließlich der US-Kapitalmarktbedingungen, der globalen wirtschaftlichen Lage, potenziell negativer Entwicklungen des Geschäftsverlaufs des Unternehmens oder ungünstiger oder regulatorischer Entwicklungen. Leser sollten sich daher nicht unangemessen auf diese Aussagen stützen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Außer in dem gesetzlich erforderlichen Maße, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Press contacts

Finsbury Glover Hering
U.S. Lead
Kal Goldberg
Ph: +1.917.741.1013
U.S. Lead
Rowley Hudson
Ph: +1 917 751 3889
Europe Lead
Ed Simpkins
Ph: +44.7947.740.551

Press contacts

Finsbury Glover Hering